Erinnerungen an den SV 1920 Groß-Karben

zum 100jährigen Jubiläum

                                                            1920 - 1941    |    1952 - 1991

<  Festschrift                                                                                                    ZU TEIL 2 >

Am 20. März 2020 wird die KSG 1920 Groß-Karben 100 Jahre alt. Der Name des Vereins, der im März 1920 im Gasthaus „Zum Schwanen“ in Groß-Karben gegründet wurde, war SV 1920 Groß-Karben. Der SV stieg auf bis in die damalige Bezirksliga, bis der Ausbruch des 2. Weltkrieges dem jahrelangen Höhenflug ein Ende setzte.

 

Nach dem Krieg wurde der Verein KSG Groß-Karben  (Kultur- und Sportgemeinschaft) für alle Sportarten gegründet, dem auch die Fußballer angehörten.

1952 kam es innerhalb der Fußball-Abteilung der KSG zu Meinungsverschiedenheiten. Die ehemaligen Mitglieder des SV 1920 Groß-Karben gründeten daraufhin den Verein wieder neu, und es gab von da an zwei Fußballvereine in Groß-Karben.

 

Der SV 1920 Groß-Karben stieg nun innerhalb von 5 Jahren von der B-Klasse bis in die II Amateurliga auf. Er wurde Meister der II Amteurliga (ab 1965 umbenannt in Gruppenliga) und scheiterte wiederholt am Aufstieg in die damalige Hessenliga (ehem. I Amateurliga) ! Ab den 1970er Jahren folgte dann allmählich der sportliche Abstieg, bis man 1979 in der untersten Spielklasse angelangt war.

 

Die KSG Groß-Karben, die von 1954 bis 1960 (A-Klasse) und auch später zeitweilig mit dem SV in einer Liga spielte, hatte ihren größten Erfolg 1990/91 mit dem Aufstieg in die Bezirksliga. Anfang 1991 entschlossen sich die Mitglieder beider Vereine in ihren jeweiligen Jahreshauptversammlungen zur Zusammenführung und  Namensänderung in KSG 1920 Groß-Karben.

---------

oben rechts

Jakob Drescher als Spieler des FC Bayern München

Franz Schaut 1964

Hintere Reihe von links:

Friedel Bauscher | Manfred Egner | Walter Kozelka 

Mittlere Gruppe:

Klaus Petri | Bernd Fuhr | Werner Schütz | Willi Ferch | Karl Müller | Fritz Clarius | Hans Heim | Fritz Wißmer

Jean Weiland |  Hans Kaltwasser | Walter Liewig | Herbert Hiller

Vordere Reihe: 

Heinrich Heck | Heinz Griesche | Adolf Jakob | Konrad Schütz | Karl Seibel | Axel Strauch | Karl Kohlas 

Georg Lösch | Adolf Sommer | Karl Strauch

Hinten von links:

Ulf Strauch  |  Horst Griesche  |  Walter Schulz  |  Antonio Escalera  |  Adrian Escalera  |  Wolfgang Richter

Günther Heß  |  Manfred Egner 

Vorne von links:

Stefan Wölfl  |  Alfred Drescher  |  Erwin Drescher  |  Werner Rühl  |  Herbert Malyczewski

Samuel Drescher  |  Karl Kohlas

Oben:

Betreuer Ernst Dill   |   Wilfried Clarius   |   Günther Malyszewski   |   Erich Hinkel   |   H. Schneiderreit   |   Jakob Wölfl

D. Truijlo   |   Werner Schmitt  |   Trainer Bruno Becker

Unten:

Werner Hinkel   |   Herbert Malyszewski   |   Günther Stelz (Tino)   |   Günther Heß   |   Peter Jüngst

von links:

Karl Kohlas (2. Vorsitzender)    |    August Buß    |    Adolf Petri    |   Karl Fuhr    |     Bernd Fuhr    |    Heinz Schäfer    |   Heinz Repp    Karl-Heinz Eckert (verdeckt)   |    Kurt Theiß   |    Franz Hillebrand   |   Franz Schaut   |   Werner Schütz   |    Peter Lösch,

Fritz Clarius    |   Alois Frank   |   Georg Dürr   |    Walter Kozelka   |   Walter Knauf   |    Emil Marbach,

Axel Strauch (1. Vorsitzender)   |    Heinrich Amster

Meister der A-Klasse Friedberg 1977/78

 

Hinter Reihe von links:

Horst Feiler |Thomas Wittig | Erich Hinkel | Erwin Drescher | Werner Schmitt

Mittler Reihe:

Ulf Strauch | Josef Schaut | Karl Schütz | Günther Heß | Wilfried Clarius | Fred Clarius | Günther Malyszewski

 Wolfgang Richter | Günther Geyer

Untere Reihe:

Herbert Dietz | Peter Jüngst | Hans-Joachim Ferch | Herbert Malyszewski | Werner Hinkel

 

                                                                                                                       ZU TEIL 2 >

 

 

 

Erfolge der "Zwanziger"  1952 - 1991

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2011-2020 | Kultur- und Sportgemeinschaft 1920 Groß-Karben e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.